• Vom 04.06.2015 bis zum 07.06.2015 waren die Deutsche und die Schweizer Nationalmannschaft im Rahmen eines offiziellen Länderspieles, sowie einem der letzten Vorbereitungslehrgänge vor der Weltmeisterschaft in Argentinien, zu Gast in Adelmannsfelden.
    Nach dem erfolgreichen Besuch der Deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2013, war es nicht verwunderlich, dass das Team einen erneuten Besuche in Adelmannsfelden nicht ablehnen konnte. Eine Aufwertung konnte der Aufenthalt des Deutschen Teams dann aber noch durch ein offizielles Länderspiel gegen das Schweizer Nationalteam erfahren. Die Schweizer nutzten dabei die Gelegenheit um ebenfalls einen Vorbereitungslehrgang in Adelmannsfelden abzuhalten.

    So kam es, dass am 04.06.2015 beide Mannschaften nach Adelmannsfelden anreisten und sich auf ihr bevorstehendes Länderspiel vorbereiteten. Um 18 Uhr Ortszeit war es dann soweit. Spielereinzug ins Stadion, spielen der Nationalhymnen und Vorstellung der Spieler und Schiedsrichter durch den Stadionsprecher. Alles was ein offizielles IFA Länderspiel auszeichnet.
    Rund 700 Zuschauer sahen ein Faustballspiel auf höchstem Niveau, zwischen zwei der besten Teams der Welt. Das Spiel bot Action, Kampfgeist, Drama und Spannung bis zum Schluss. Am Ende konnte sich dann die Deutsche Nationalmannschaft mit 5:2 nach Sätzen gegen die Schweizer durchsetzen.

    Am nächsten Tag hieß es dann für die deutschen und schweizer Spieler, bei 31°C in der prallen Sonne, sich im Training ins Zeug zulegen. Spätnachmittags, als die Temperaturen etwas heruntergegangen waren, gaben die deutschen Nationalspieler noch ein Jugendtraining für eine große Anzahl an Jugendspielern. Hier bekamen die Jungs und Mädels von den Profis Hilfe und Tipps bei der Ballannahme, dem Zuspiel, dem Schlag und auch zum Thema Stellungsspiel.
    Daran anschließend kam es dann zu einem ganz besonderen Spiel. Eine Nationalmannschaftsauswahl, bestehend aus deutschen und schweizer Faustballern, trat in einem FUßBALLSPIEL gegen die Fußballer des TSV Adelmannsfelden an. Überraschenderweise beherrschten die Faustballer diesen Sport ebenfalls mehr als gut, was diesen zu einem knappen aber nicht ganz unverdienten Sieg gegen die Fußballer verhalf.

    Für den Samstagvormittag war ein Jugendtraining mit den Spielern der schweizer Nationalmannschaft geplant. Hierfür war auch Jugendmannschaften aus Heuchlingen und Stubersheim extra angereist. Die Schweizer setzten bei ihrem Training den Fokus mehr auf spielerische Elemente und dem Zusammenspiel der Jugendlichen als Team. Zum Abschluss konnte die Jugendlichen die Spieler mit allen möglichen Fragen rund um das Thema Faustball löchern.
    Nachdem die Teams am Nachmittag eine weitere Trainingseinheit absolviert hatten, stand spätnachmittags der letzte „Wettbewerb“ an. Ein Abendturnier mit jeweils drei Teams der Deutschen sowie der Schweizer Nationalmannschaft, dem TV Augsburg sowie der Faustball-Mannschaft des TSV Adelmannsfelden.
    Das Final bestritten dann das Team Deutschland 2, mit Hauptangreifer Patrick Thomas, gegen das Team Schweiz 1. Nach hart umkämpften drei Sätzen, konnte sich das Team Schweiz 1 knapp mit 2:1 durchsetzen.

    Am Sonntagvormittag traten die Teams nach drei intensiven Faustballtagen die Heimreise an. Wiedereinmal wurde eine erfolgreiche Vorbereitung auf ein Turnier in Adelmannsfelden absolviert, denn bei der WM in Argentinien standen sich Deutschland und die Schweiz im Final gegenüber, in welchem sich Deutschland in einem spektakulärem Finale mit 4:0 Sätzen (11:5, 11:2, 11:4 und 11:8) durchsetzen konnte.


Kommentare 0